Die Waller Baumholer

Eine Gruppe Waller Buben, die anfangs nur zum Teil Mitglied der Kerbegesellschaft waren. Am frühen Kerbesamstag ziehen sie in den Wallauer Wald und suchen sich den höchsten und schönsten Baum aus, der in den nächsten Tagen als Kerbebaum den Wallauer Ortskern zieren soll. Nachdem der Baum an die Kirche gebracht wude, wird er von den Kerbemädchen und den Kindern geschmückt und anschließend unter hohem Krafteinsatz der Männer und mit Hilfe eines Krans an die dafür vorgesehene Stelle justiert und im Boden versenkt, wo er eine Woche lang steht und die Kerb im Ort verkündet. Das Baumstellen lockt mittlerweile viele Schaulustige an, die die selten gewordene Tradition beobachten wollen.

IMG_0292

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen findest du unter DATENSCHUTZ und DISCLAIMER
Diese Meldung erscheint alle zwei Wochen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

JA, das habe ich verstanden